It is currently Mon Aug 19, 2019 4:24 pm



Reply to topic  [ 5 posts ] 
 zweites dorf 
Author Message

Joined: Wed Aug 15, 2018 8:48 pm
Posts: 4
Reply with quote
Post zweites dorf
guten tag

nachdem ich nun 1 Woche hier spiele kann ich Führung erforschen und somit bald Hauptmänner ausbilden

nun stellt sich für mich einige fragen

wie weit sollten Dörfer auseinander liegen ?
ich sehe viele Spieler haben Dörfer nebeneinander
macht sin wegen kurzen wegen klar
nur wen sie weiter weg sind steigert es dann nicht Einzugsgebiet ? ( rote Zone )
und hat das nicht mehr Vorteile als Nachteile ?
oder sollte man erst mal 2-3 Dörfer nah haben und erst später weiter weg

Kundschafter
sind die auf Forschung begrenzt oder kann ich in jedem Dorf soviel ausbilden
wie Forschung zulässt ?

geländetyp
es gibt orte wo man wein fisch ect bekommt
wie sehe ich das auf Landkarte ?

Dorf einnehmen oder kaufen
ich sehe es gibt kleine orte und hab gelesen das man Dörfer erobern kann
lohnt sich das spart Gold kostet aber wahrscheinlich Truppen und ehre

und heisst das im Umkehrschluss man könnte mir mein Dorf erobern
und was passiert dann wen ich kein Dorf mehr habe ?

auf was sollte man noch achten ?

fragen über fragen und danke schon mal für antworten

mfg


Fri Aug 17, 2018 10:28 am
Profile

Joined: Fri Mar 18, 2016 12:12 pm
Posts: 109
Reply with quote
Post Re: zweites dorf
Hey BlauerLord

Am Anfang würde ich dir immer Vorschlagen die Dörfer so gut wie es geht in deine Umgebung zu Kaufen



Ansonsten findest du hier: https://strongholdkingdoms-de.gamepedia ... gdoms_Wiki alles wichtige über SHK ansonsten kannst du mich auch gerne Anschreiben oder hier ins Forum schreiben



Mit freundlichen Grüßen Arakgon


Fri Aug 17, 2018 5:23 pm
Profile

Joined: Mon Nov 30, 2015 2:51 pm
Posts: 64
Reply with quote
Post Re: zweites dorf
Hallo BlauerLord,


wie Arakgon geschrieben hat, würde ich meine Dörfer auch dicht beieinander bauen.

Die wichtigsten Vorteile:
- Du kannst bei nahegelegenen Dörfern schneller Ressourcen austauschen. Es gibt keinen Dorftyp der alles produzieren kann und vorallem bei den Bankettdörfern später sind kurze Wege sehr hilfreich um zu tauschen.
- Wenn du in einer entsprechenden Epoche/Ära spielst, ist es wichtig die Dörfer alle innerhalb von wenigen Gemeinden zu halten um nicht so viele Gemeinden ausspenden zu müssen.
- Im Kriegsfall kannst du mit vielen aneinandergeketteten Dörfern besser Angriffe verteidigen und auch Angriffe losschicken.

Die wichtigsten Nachteile:
- Du hast weniger Märkte die mit dem Premiumtoken erkannt werden. Dadurch kann man bei Verkaufsrunden nicht so viel Gold machen wie wenn die Dörfer auseinander liegen.
- Wie du schon erkannt hast, ist der Ehreradius geringer. Dadurch kann man weniger KI jagen und muss die Ehre über Bankette erfarmen.
- Du bist unflexibel um gegen Terrorspieler vorzugehen. (Vermutlich noch nicht so wichtig für dich)


Zu deinen Fragen:
Du kannst in jedem Dorf bis zu 8 Kundschafter ausbilden, insofern du "Kundschaftler" ausgeforscht hast.

Die Dorftypen kannst du bei anderen erkennen, wenn du auf das Dorf klickst und dann oben rechts über dem Spielerprofil der Dorfname steht. Hinter dem Dorfnamen ist ein Bildchen von dem Dorftyp abgebildet. Du kannst auch mit dem Cursor darüber navigieren, dann wird dir ein Hinweis angezeigt.

Du kannst Dörfer einnehmen. Das ist billiger und dein Vorbesitzer hat bestimmt auch schon einiges gebaut. Allerdings sollte dir dann klar sein, dass dieser Spieler sich wahrscheinlich revanchieren wird. Als ein Spieler der erst eine Woche gespielt hat, rate ich dir dringend davon ab. In diesem Spiel haben erfahrene Spieler genug Ressourcen um dich von der Karte zu tilgen bis du mit dem Spiel aufhörst. Ich empfehle dir vorerst Dörfer zu kaufen und dir ein vernünftiges Haus zu suchen, dass dir das Spiel erklärt.

Ja, man kann dein Dorf erobern und das wird auch früher oder später passieren. Das ist ein Kriegsspiel und selbst wenn du dich nicht im Krieg befindest, gibt es immer Pappenheimer die dich trotzdem angreifen werden. Solange du einen niedrigen Rang beziehst (kleiner als Herzog), wirst du meistens nicht angegriffen. Das Spielsystem sieht vor, dass Spieler mit höherem Rang und mehr Dörfern mehr Ehre dafür bezahlen dich anzugreifen. Teilweise bis zu 5.000.000 Ehre um dich zu schleifen. Falls es doch passiert, ist das kein Weltuntergang. Wenn du in einer starken Gemeinschaft spielst, wird es immer Dörfer geben die dir für den Neuanfang gestellt werden. Du musst halt neu ploppen und dann von Vorne anfangen. Du behälst allerdings Gold, Ehre, GPs, Karten und Premiumtoken.

"auf was sollte man noch achten ?"
Such dir ein starkes Haus oder eine starke Fraktion mit ts³ oder discord. Das Spiel macht in Gemeinschaft mehr Spaß und man kommt auch schneller voran.


MfG

TT2 (Welt1-4)


Sun Aug 19, 2018 9:02 am
Profile

Joined: Wed Aug 15, 2018 8:48 pm
Posts: 4
Reply with quote
Post Re: zweites dorf
vielen dank für Antwort

mir stellt sich da eine neue frage

sind zu kaufende Dörfer begrenzt ?
oder gibt es gelegentlich neue orte zu kaufen ?
und wen ja wann ?


Mon Aug 20, 2018 4:46 pm
Profile

Joined: Mon Nov 30, 2015 2:51 pm
Posts: 64
Reply with quote
Post Re: zweites dorf
Je nachdem welche Epoche/Ära du spielst gibt es immer eine Obergrenze wie viele Dörfer du haben kannst. Ich spiele nur Epochen-Welten und kann dir nur dort die genaue Anzahl sagen. Mir wurde nur gesagt, dass sich in Ära-Welten in der Hinsicht nicht viel geändert hat.

In der ersten und zweiten Epoche kannst du bis zu 25 Dörfern besitzen. In der 3. Epoche kannst du bis zu 30 Dörfern und ab der 4. Epoche bis zu 40 Dörfern besitzen. Ab dem 11. Dorf musst du allerdings jede Menge Ehre zahlen. Das fängt bei 6.000.000 Ehre an und staffelt sich bis zu 35.000.000. ACHTUNG: Hier ist das Wiki veraltet. Ich habe für mein 30. Dorf 35 Mio Ehre gezahlt. Im Wiki steht aber noch über 60 Mio.

https://strongholdkingdoms-de.gamepedia.com/D%C3%B6rfer

Du kannst schon erkennen, dass man sehr viel Ehre braucht und solltest du dich vor der 3. Epoche befinden, dann wird das sehr lange dauern. Ab der 3. Epoche wird die Ehreproduktion und der Bankettertrag verzehnfacht.

Orte um Dörfer zu kaufen sind nur bei den vorgesehenen Zetteln. Wenn die Welt wo du spielst ganz neu ist, dann gibt es evtl. noch keine Zettel. Wenn es aber schon welche gibt, dann sind das die einzigen Orte wo du Dörfer kaufen kannst. Jedoch ist es so, dass wenn ein Spieler neu anfängt und ploppt, erscheint sein neues Dorf an einer Stelle wo vorher kein Zettel war. Das bedeutet, dass diese Dörfer eingenommen werden können und nach einer Schleifung dort kein Zettel entsteht. So kann man wenn man oft genug ploppt eine Grafschaft oder eine Gemeinde sehr stark zuslotten, sodass potentielle Feinde es schwieriger haben in deine Gebiete einzudringen. Das ist wieder eine Strategie die Vor- und Nachteile hat...


Tue Aug 21, 2018 8:28 am
Profile
Display posts from previous:  Sort by  
Reply to topic   [ 5 posts ] 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.