It is currently Sat Oct 19, 2019 12:17 am



Reply to topic  [ 2 posts ] 
 Diskussion: Genfer Konvention 
Author Message

Joined: Mon Nov 30, 2015 2:51 pm
Posts: 64
Reply with quote
Post Diskussion: Genfer Konvention
Hallo liebes Forum,


wie im Berlin Forum angekündigt, würde ich hier gerne eine Diskussion starten um die kommenden Kriege etwas sauberer zu gestalten. Ich könnte mir vorstellen ein Abkommen hier im Forum zu posten, indem man genau festhält welche Gemeindegebäude im Krieg abgerissen werden dürfen, was mit der Gemeindeburg geschehen darf und vielleicht noch etwas zu Neutralen aussagt. Dann könnte ein Marschall, der diese Überzeugung teilt, in der Kriegserklärung reinschreiben, dass er sich an diese Konvention hält und seinen Spielern genau das gleiche sagt. So könnte man zumindest der Mehrheit die in so einem Krieg beteiligt ist klare Auflagen geben.


Zum Start hier meine Meinung:

Gemeindegebäude:
Meiner Meinung nach sollten alle Gemeindegebäude bis auf die Belagerungsgilde stehen bleiben. Ich gebe zu, dass wenn sie rausgerissen wird, eine Strategie dahinter steht. Immerhin können Katapulte in einem langen Krieg schnell zur Neige gehen und wenn der Gegner keine Katas mehr aus Steuergeldern anheuern kann, dann ist das klar eine Kriegsstrategie. Was den Bogenplatz und Pikenplatz angeht, finde ich geht das zu weit. Kirchen, Ballistenmeister, Schützenturmmeister und Tunnelbauergilde sind auch zu teuer zum ausspenden um sie nach jedem Krieg wieder neu aufbauen zu müssen.

Gemeindeburg:
Die Gemeindeburg ist meiner Meinung nach, nach der Eroberung des Feindes sein Eigentum. Sie komplett bis auf die Grundfeste abzureissen halte ich für übertrieben. Aber eine Öffnung zu schafffen und die Verteidigungsanlagen (Ballisten, Bombarde, Schützentürme, etc.) zu entfernen, geht vollkommen in Ordnung.

Neutrale:
Ich persönlich würde sehr gerne etwas zu den Neutralen mit in das Abkommen nehmen auch wenn ich weiß, dass es dort die meisten Probleme geben wird. Nicht jeder Neutrale der im Krieg mitmischt, ist sofort auf einer Kriegsseite oder gar Hausmitglied. Dennoch sollte sowas wie eine Fraktionspflicht bestehen. Wer in den Krieg zieht, sollte auch einer Fraktion angehören (und wenn er alleine dort drinnen ist). So könnte man der Fraktion während des Krieges Schwerter geben und nach dem Krieg sind die Schwerter weg, weil die Fraktion aufgelöst wurde oder man sowieso die Schwerter aus der Fraktionsdiplomatie überarbeitet. Wenn man persönliche Schwerter vergeben muss, hat man irgendwann so viele, dass man selber nicht mehr weiß warum man sie mal vergeben hat... Zumindest geht es mir so...


Schreibt mir eure Meinung! Fehlt etwas? Seht ihr irgendwas anders, dann schreibt einen Kommentar!


Mit freundlichen Grüßen

TT2


Wed Feb 27, 2019 4:53 pm
Profile

Joined: Thu Oct 20, 2011 10:55 pm
Posts: 58
Reply with quote
Post Re: Diskussion: Genfer Konvention
abgesehen davon, das es sowas schon oft gegeben hat und es nie Funktioniert hat sind auch keine Deutschen Welten aktiv.


Mon Mar 18, 2019 8:26 pm
Profile
Display posts from previous:  Sort by  
Reply to topic   [ 2 posts ] 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.